Karlsruhe: Erneut suchen Trickanrufer ihr Glück bei Senioren

Karlsruhe/Pforzheim (ots) - Wieder einmal versuchen Trickbetrüger ihr Glück bei Senioren in den Regionen Karlsruhe und Pforzheim.

Dank einer aufmerksamen Bankangestellten scheiterte am Donnerstagnachmittag ein Betrugsversuch an einer 86 Jahre alten Frau. Die Seniorin erhielt gegen 15 Uhr den Anruf einer Frau, die glaubhaft machen konnte, eine Bekannte zu sein. Die betagte Frau nahm an, es könnte sich um ihre Nichte handeln, die für den Kauf einer 2-Zimmer-Wohnung dringend 26.000 Euro benötige. Schließlich ging die 86-Jährige in gutem Glauben zur Bank und wollte das Geld abheben.

Als allerdings die Bankangestellte von dem Telefonat erfuhr, wurde sie argwöhnisch und verständigte telefonisch die Tochter der Kundin, die sofort alles stoppte. Bei einem erneuten Anruf teilte das auserwählte Betrugsopfer mit, dass es kein Geld gebe und die Unbekannte legte auf.

Im Laufe der vergangenen Woche sind in Karlsruhe und Pforzheim auf diese oder ganz ähnliche Art und Weise mehrere ältere Menschen angerufen worden. Offenbar waren die potentiellen Opfer aber bereits durch die zahlreichen Medienveröffentlichungen über solche Anrufe hinreichend sensibilisiert und durchschauten die Masche. So blieb es in allen bekanntgewordenen Fällen beim Versuch.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben