Darmstadt: Seniorin lässt Trickbetrüger abblitzen

Darmstadt (ots) - Das gesunde Misstrauen und das umsichtige Vorgehen einer lebensälteren Frau hat am Mittwoch (14.6.2017) Trickbetrüger abblitzen lassen. Mit dem bekannten "Zetteltrick" wollte sich eine fremde Frau gegen 11.30 Uhr Zugang in die Wohnung der Seniorin in einem Mehrfamilienhaus verschaffen, die sich nicht überrumpeln ließ. Erfolglos zog die Fremde mit ihren zwei Komplizinnen, die an der Ecke Gutenbergstraße/ Taunusstraße warteten, weiter.

Die Fremde im Haus hat eine kräftige Statur. Sie ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und etwa 1,68 Meter groß. Ihre langen glatten schwarzen Haare trug sie zu einem Zopf. Bekleidet war sie mit einer weißen Bluse.

Wer näheres zum Frauentrio sagen kann, wird gebeten, sich bei der Kripo (K 24) zu melden. Telefon: 06151 / 9690.

In diesem Zusammenhang kann die Polizei nur warnen, Fremde in die Wohnung zu lassen. Betrüger kennen eine Grenze auf jeden Fall und das ist die geschlossene Tür.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben