Feuerbach: Trickbetrüger unterwegs

Stuttgart-Weilimdorf / -Feuerbach (ots) - Derzeit versuchen offenbar Betrüger insbesondere in den Stadtbezirken Feuerbach und Weilimdorf mit dem sogenannten Goldring-Trick ihre Opfer um ihr Geld zu bringen. Ein unbekannter Mann sprach am Dienstag (09.05.2017) im Krokodilweg eine 68 Jahre alte Frau an und zeigte ihr einen goldfarbenen Ring, den er vom Boden aufhob. Da der Mann offenbar keine Zeit habe in ein Fundbüro zu gehen, bat er die Frau dies zu tun und verlangte gleichzeitig als Vorschuss zehn Euro Finderlohn. Zuerst lehnte die Betroffene ab, übergab dem Mann später jedoch zwei Euro und willigte ein. Später bemerkte sie, dass es sich offenbar um einen wertlosen Ring handelte. Im Laufe der letzten Tage meldeten sich beim Polizeirevier 8 Kärntner Straße mehrere Personen, die von Betrügern angesprochen wurden, die Masche allerdings durchschauten. Die Polizei rät: Die Polizei warnt davor, sich auf Verhandlungen mit angeblichen Findern von Goldringen einzulassen. Melden Sie derartige Vorkommnisse umgehend über Notruf 110 bei der Polizei. Nicht immer sind die Betrüger mit einem Finderlohn zufrieden. Manche Täter warten nur darauf, dass Sie ihr Portemonnaie zücken, um es Ihnen dann zu entreißen oder Sie zu bestehlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben