Espelkamp: Trickbetrüger gibt sich als Dachdecker aus

Espelkamp (ots) - Oper eines Trickbetrügers wurde ein 92-jähriger Rentner aus Espelkamp am vergangenen Freitag. Ein Unbekannter hatte sich als angeblicher Dachdecker ausgegeben und den Mann vorgegaukelt, dass sein Hausdach undicht sei. Er überredete den Senior ihm einen Vorschuss von mehreren hundert Euro für die erforderlichen Arbeiten auszuhändigen. Danach tauchte der Betrüger nicht wieder auf.

Der etwa 30 bis 40 Jahre alte und zirka 1,80 Meter große Mann klingelte am Vormittag an der Haustür des Rentners an der Marienburger Straße. Er gab vor, von außen eine Undichtigkeit des Daches erkannt zu haben. Als der 92-Jährige mit dem Mann den Dachboden besichtigte, wies der nach kurzer Suche auf tropfende Stellen an der Innenseite hin. Um die angeblich erforderliche Reparatur vornehmen zu können, benötige er jedoch einen Vorschuss.

Als der Unbekannte mit dem Geld verschwunden war, wurde der 92-Jährige misstrauisch und informierte die Polizei. Die Beamten stellen bei der Inaugenscheinnahme des Dachbodens fest, dass der Betrüger zuvor eine Unaufmerksamkeit seines Opfers ausgenutzt hatte, um selber Wasser an die intakte Innenverkleidung zu spritzen.

Die Polizei warnt vor dieser miesen Betrugsmasche und rechnet mit einem erneuten Auftreten des Kriminellen. Gerade ältere Menschen werden laut Polizei häufig Ziel von derartigen Maschen. So wurde in Minden am Montag ein Seniorenehepaar in deren Wohnung von angeblichen "Wasserwerkern" bestohlen. Die Beamten raten daher zur allgemein Vorsicht bei Fremden an der Haustür.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben