Hameln: Mitglieder einer Trickbetrüger-Bande festgenommen

Hameln (ots) - Trickbetrüger versuchten am Samstag (23.12.2017) eine 87-jährige Frau aus Hameln um eine hohe Bargeldsumme zu erleichtern. Das dieser aktuelle Betrugsversuch nicht gelang, ist dem Misstrauen der Seniorin, aber auch der Beharrlichkeit der Einsatzkräfte zu verdanken.

Die Hamelnerin hatte am Samstag und am Vortag Anrufe eines "falschen Polizeibeamten" erhalten. Ein angeblicher Oberkommissar Kaiser gab am Telefon an, dass aufgrund einer Einbruchsserie ihre Ersparnisse nicht mehr sicher wären und es am sichersten sei, wenn die Polizei das Geld amtlich verwahren würde.

Die ältere Dame ging zunächst auf den Vorschlag des Anrufers ein, wurde dann aber misstrauisch. Sie informierte die richtige Polizei.

Einsatzkräfte beobachteten daraufhin stundenlang das Haus in der Nordstadt und warteten auf den Anruf der Kriminellen, die einen Zeitpunkt für die Geldübergabe bekanntgeben wollten.

Am Samstagnachmittag war es dann soweit. Ein 21-jähriger Mann näherte sich dem Haus und begab sich zielstrebig zum telefonisch vereinbarten Übergabeversteck. Der Tatverdächtige aus dem Kosovo konnte von den Observationskräften vorläufig festgenommen werden.

Auch sein 67-jähriger deutscher Komplize, der zwei Stunden später einen weiteren Übergabeversuch unternahm, konnte vor Ort festgenommen werden.

Die Maßnahmen und Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben