Essen: Angeblicher Wasserrohrbruch überrumpelt Seniorin

Essen (ots) - 45309 E-Schonnebeck: Ein angeblicher Wasserrohrbruch überrumpelte Freitagmittag (26. Januar) eine Seniorin in Schonnebeck. Kriminelle erbeuteten Schmuck. Gegen 13 Uhr kam eine Dame auf der Gareisstraße vom Einkaufen zurück. Vor der Tür sprach sie ein Unbekannter an. Angeblich sei er von den Stadtwerken. Wegen eines Rohrbruchs müsse er in ihr Badezimmer. Der dreiste Trickbetrüger spielte den Hilfsbereiten und nahm der Seniorin die Einkaufstaschen ab. Die 73-Jährige nahm dem Mann die Geschichte ab. Gemeinsam ging man in ihre Wohnung. Im Badezimmer lenkte der Eindringling die Mieterin ab. Vermutlich erbeutete ein Komplize unbemerkt die Schmuckschatulle der Seniorin. Mit dem Kästchen machte man sich zunächst unbemerkt aus dem Staub. Ein Zeuge beobachtete auf der Straße zwei Tatverdächtige, die zwischen 1,7 bis 1,75 groß sind, kurze, dunkle Haare haben und vermutlich Südländer sind. Beide waren mit grünen Pullovern bekleidet, auf denen Embleme zu sehen waren. Ein Mann war rasiert, sprach mit Akzent und trug Handschuhe. Die Essener Polizei bittet Zeugen, sich mit der Polizei Essen unter der Rufnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzen. / MUe.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben